MUSIK IST SEIN LEBENSELIXIER

Simon Bellett findet Kraft, Freude und Erfüllung in der Musik


FRELSDORF. Wer den Multiinstrumentalist Simon

Bellett einmal live als Alleinunterhalter, als Kirchen-

musiker oder als Chorleiter erlebt hat, ist ergriffen.

Mit einer unbändigen Freude an der Musik, gepaart

mit einem unglaublichen sympathischen Auftreten,

gewinnt er die Herzen der Zuschauer im Sturm.


Dabei hat es das Schicksal nicht nur gut gemeint mit

dem musikalischen Allrounder aus Yorkshire. Der

vielseitige Künstler leidet an einer Augenkrankheit,

die seine Sehkraft sehr stark einschränkt und ihn

allmählich erblinden lässt. Seine Lebensfreude und

die Begeisterung für das Leben und die Musik hat

der heute 38-Jährige dennoch nicht verloren.

Bellett sieht die Krankheit als permanente

Herausforderung, der er sich immer wieder aufs

Neue stellt. Dadurch öffnen sich ihm ständig neue

Türen. Auch wenn ihm das Notenlesen immer

schwerer fällt, so gibt er nicht auf und spielt die

Musikstücke eben aus dem Kopf. Und darin hat er

eine Menge abgespeichert. Er liebt Gospel, irischen

Folk, Jazz, Volkslieder und Ballade. Im letzten Jahr

hat er in der Stadthalle in Bremerhaven einen

Sängerwettstreit gewonnen.

Nun muss er diesen Titel verteidigen. Mit einem

sympathischen Lächeln erklärt er seine Lebens-

philosophie: “Ich habe erkannt, dass die Musik mein

Weg ist, nun brauche ich ihn nur noch zu gehen.”

Und seine Begabungen sind vielfältig. Mit Begeisterung spielt er seit seinem sechsten Lebensjahr Klavier. Dazugekommen sind Gitarre, Orgel, Saxophon und Querflöte. Er spielt als Organist in verschiedenen Kirchengemeinden, gab viele Jahre Musikunterricht an der Musikschule in Bremerhaven. Seit Jahren veranstaltet er eigene irische Abende und Wunschkonzerte, bei denen sich die Zuschauer Musikstücke aussuchen dürfen, die er dann aufspielt. Er spielt auf Familienfeiern und inszeniert musikalische Workshops. Er leitet zahlreiche Jugend- und Seniorenprojekte. Als Vater zweier Kinder schrieb er Kindermusicals, die in den Grundschulen in Bremerhaven, Hameln und Osnabrück aufgeführt wurden.

Seine tiefste Überzeugung ist, dass mit der Musik jeder zu erreichen ist. Aufgrund seiner starken Sehschwäche entschloss er sich zu einer Chorleiterausbildung. Und die Erfolgstory als Chorleiter mit den Frelsdorfer Chören “PopArt und The Crocodiles” ließ nicht lange auf sich warten. Längst erkennt Simon Bellett seine Augenkrankheit als einen Teil von sich an. Dennoch ist er fest davon überzeugt, dass sie ihn nicht hindert, seinen musikalischen Weg weiterzugehen. Er bezeichnet sich selbst als glücklich: “Mein Lebenselixier ist die Musik.”


Quelle: Bremervörder Anzeiger Oktober 2011